Google

http://bi-billerbeck.de
World Wide Web

BI und MdB Dr. Spallek demonstrieren vor Stall Thier

Die Bürgerinitiative zur Werterhaltung der Region Billerbeck ist entsetzt über die Tierschutzverstöße in einer großen industriellen Legehennenanlage für ca. 120.000 Tiere in Osthellen. Zusammen mit der Bundestagsabgeordneten Dr. Anne-Monika Spallek, die ebenfalls Mitglied ist, wurde am Samstag mit zahlreichen Vertretern und Plakaten gegen den nicht zu tolerierenden Umgang mit Lebewesen vor der Anlage protestiert.

Aktueller Hintergrund ist eine Videodokumentation des Deutschen Tierschutzbüros, die bei „youtube“ unter „Die vergessenen Hühner“ zu finden ist. Darin werden die katastrophalen Lebensumstände der Tiere in der aus drei Großställen bestehenden Anlage deutlich und die Tatsache, dass eine große Anzahl „vergessener“ Tiere nach der Ausstallung einfach ihrem Schicksal überlassen wurden. Die o.g. Organisation hat Strafanzeige erstattet und auch die Aufsichtsbehörde beim Kreis Coesfeld informiert.

Die Bürgerinitiative hatte schon vor dem Bau der Großanlage im Landschaftsschutzgebiet seit 2008 versucht, diese Massentierhaltungsanlage mit entsprechenden Einwänden zu verhindern und auch der Rat der Stadt Billerbeck verweigerte sogar das gemeindliche Einvernehmen. Dennoch wurde die Anlage nach Intervention der Bezirksregierung Münster an dieser Stelle gebaut. Ein Brandereignis auf der Anlage im Mai 2020, bei dem die illegale Unterbringung von Arbeitern in Containern ans Tageslicht kam, wurde durch die BI mit einer Pressemitteilung und dem Anschreiben des Landrates des Kreises Coesfeld scharf kritisiert. Deshalb fragen sich nicht nur die Mitglieder der BIB: Was muss noch alles geschehen, bis die zuständigen Behörden ernsthaft prüfen, ob dem industriellen Betreiber dieser Großanlage endlich die Betriebserlaubnis zu entziehen ist?

Bildmaterial: Deutsches Tierschutzbüro