Google

http://bi-billerbeck.de
World Wide Web


 

 

Vortrag mit neuem Termin

Der zunächst ausgefallene Vortrag von Frau Helm zum Thema "Vielfalt im Garten - Lebensräume für Insekten und Co." von Frau Helm, Landschaftsökologin von der Natur- und Umweltschutzakademie NRW, findet jetzt am 6. Oktober um 18.00 Uhr im Bahnhof Billerbeck statt.

mehr...
Petition für mehr Artenvielfalt

Die Artenvielfalt ist unser übergeordnetes, öffentliches Interesse

Eine Initiative hat eine Petition für mehr Artenvielfalt im öffentlichen Raum gestartet.Die Unterzeichnenden fordern die gezielte und effektive Förderung der Artenvielfalt auf allen öffentlichen Flächen in Deutschland durch ein geeignetes, konsequent ökologisch ausgerichtetes Grünflächenmanagement und eine Pflege, die dieses Ziel sicherstellt. Die heute übliche Praxis ungeeigneter „Pflege“maßnahmen sind häufig das Ende der Biodiversität im öffentlichen Grün und bedeuten für viele Arten Tod und Verlust von Lebensraum und Nahrung.

Bestehende Gesetze, Grundlagen, Programme, Initiativen und ähnliche Instrumente verfehlen bislang ihre Wirkung in der Breite,
Artenschwund und Insektensterben verschlimmern sich zusehends.

Die Situation ist dramatisch.
 Wir möchten erreichen, dass öffentliche Flächen ökologisch sinnvoll angelegt und gepflegt werden, damit sie dazu beitragen können, das Insekten- und Artensterben in unseren Lebensräumen aufzuhalten.

 Hier der Link: https://www.petition-mehr-artenvielfalt-im-oeffentlichen-gruen.de/

mehr...
Ausstellungseröffnung "Irrweg Pestizide"

Sogar die Sonne lachte, als am Sonntag die Ausstellung "Irrweg Pestizide" im Bahnhof BIllerbeck eröffnet wurde. Hans-Jürgen Dittrich unterstrich in seiner Begrüßung noch einmal die Wichtigkeit der Aufklärung über Pestizide. In einer bundesweiten Studie wurde nachgewiesen, dass sich die Pflanzengifte - entgegen den Aussagen der Hersteller - in der Umwelt weiträumig verteilen. Mit unterschiedlichen Messungen wurden 152 Wirkstoffe nachgewiesen, von denen 138 Stoffe auf landwirtschaftliche Quellen zurückzuführen sind. Darunter befanden sich 30, die bereits verboten sind und nicht mehr genutzt werden dürfen. Von daher werde es höchste Zeit, über den Umgeng mit Pestiziden nachzudenken und eine Wende vom konventionellen zu einem ökologischen Landbau einzuschlagen, so Dittrich. Welche Folgen die Nutzung von Pestiziden auf Tiere und Umwelt hat, darauf wies in seinem Vortrag Jürgen Kruse vom Arbeitskreis Heckenschutz und NABU hin. 

Auch Billerbecks Bürgermeisterin Marion Dirks betonte in ihrem Grußwort, dass man nicht umhin komme den Pestizidgebrauch radikal einzuschränken auf dem Weg hin zu einer  ökölogischen Landwirtschaft.

Musikalisch unterhalten wurden  die anwesenden Gäste vom "Duolongue" bestehend aus Martin Adolf und Markus Dassmann. 

mehr...
Impfmobil kommt zur Ausstellungseröffnung

Vom 22.8. 2021 bis zum 8.9.2021 findet im Billerbecker Bahnhof die Ausstellung „Irrweg Pestizide“ statt. Sie wird am Sonntag, dem 22.08.21, 11.00 h mit musikalischer Begleitung eröffnet. Neben der Bürgermeisterin der Stadt Billerbeck, Marion Dirks, die ein Grußwort sprechen wird, sind u.a. auch die im Billerbecker Rat vertretenen Fraktionen eingeladen. Ergänzend zu der Ausstellung gibt es ein Rahmenprogramm, das aus zwei themenbezogenen Vorträgen, einem Kindermitmachevent und einem Filmabend besteht. Weitere Details dazu findet man auf dem Plakat und in den Presseveröffentlichungen.

Bei der o.g. Eröffnungsveranstaltung wird auch das Impfmobil des Kreises Coesfeld in der Zeit von 10.30 h bis 12.30 h begleitend am Billerbecker Bahnhof stehen. Es sind Impfungen von Personen ab 16 Jahren ohne Voranmeldung mit Biontech, Moderna oder J&J möglich. Wir freuen uns auf diese Weise auch etwas gegen eine mögliche neue Infektionswelle beitragen zu können. 

In diesem Zusammenhang noch ein wichtiger Schutzhinweis: Die Eröffnungsveranstaltung ist für draußen vor dem Bahnhof geplant. Sollte das witterungsbedingt nicht möglich sein, so gilt für den Zugang an diesem Tag -wie auch für die anderen Innenveranstaltungen des Programms- die Regel geimpft, genesen oder getestet und das Tragen eines medizinischen Mund-Nase-Schutzes.


 

mehr...
Blühstreifen zum Teil sinnlos

Ist möglicherweise ein Bild von Blume und Natur

Bloß bunt - oder sind sie auch sinnvoll? Für die WDR Lokalzeit Münsterland (Ausstrahlung in dieser Woche im WDR Münster) hat NABU-Experte Dr. Thomas Hövelmann Blühstreifen unter die Lupe genommen. Erstaunlich: Viele bringen der Mehrzahl unserer Insekten keinen Nutzen. Dabei werden sie mit viel Tamtam werbewirksam als nachhaltige Maßnahme angepriesen. 
mehr...