Google

http://bi-billerbeck.de
World Wide Web

mehr - schneller - billiger: Einblicke in die Geflügelproduktion

Neugierige Blicke sind unerwünscht. Für "37°"-Autor Manfred Karremann wurde eine Ausnahme gemacht. Davon erzählt er im Film "Täglich ein Tier", den man in der Mediathek des ZDF sehen kann. Willentliche Tierquälerei ist in den Fabriken dabei nicht zu finden. Schon deshalb, weil Hähnchen zum Beispiel von Geburt an gar nicht mit Menschen in Kontakt kommen. Alles läuft über Fließbänder und modernste Technik. Millionen Küken werden jede Woche in einem einzigen Betrieb "produziert", Millionen Hähnchen werden nach einer kurzen Mast von nur vier bis fünf Wochen geschlachtet. Die Zucht und spezielles Futter machen das möglich. Mehr - schneller - billiger ist noch immer die Devise. Denn der Geflügelfleisch-Konsum in Deutschland hat sich seit den 90er-Jahren fast verdoppelt. Trotz des neuen Trends zu vegetarischem und veganem Essen. Neugierige Blicke sind unerwünscht. Für "37°"-Autor Manfred Karremann wurde eine Ausnahme gemacht. Davon erzählt er im Film "Täglich ein Tier". Willentliche Tierquälerei ist in den Fabriken dabei nicht zu finden. Schon deshalb, weil Hähnchen zum Beispiel von Geburt an gar nicht mit Menschen in Kontakt kommen. Alles läuft über Fließbänder und modernste Technik. Millionen Küken werden jede Woche in einem einzigen Betrieb "produziert", Millionen Hähnchen werden nach einer kurzen Mast von nur vier bis fünf Wochen geschlachtet. Die Zucht und spezielles Futter machen das möglich. Mehr - schneller - billiger ist noch immer die Devise. Denn der Geflügelfleisch-Konsum in Deutschland hat sich seit den 90er-Jahren fast verdoppelt. Trotz des neuen Trends zu vegetarischem und veganem Essen.Quelle Foto und Text: ZDF Mediathek Link zur Sendung: https://www.zdf.de/dokumentation/37-grad/37-taeglich-ein-tier-100.html#xtor=CS5-90