Google

http://bi-billerbeck.de
World Wide Web

5. Grüne

Artenschutz-

konferenz

in Münster 2017

Natur- und Artenschutz

am Scheideweg

Samstag, 25.03.2017,

13:00 – 17:30 Uhr

Tagungsort:

Stadtwerke Münster,
48155 Münster

Hafenplatz 1



 

 

 

 

 

 

Das ist deutsche Massentierhaltung in Echtzeit. Die Fakten: Soviel Fleisch wird pro Sekunde produziert, so viele Tiere werden getötet: https://www.calobro.de/massentierhaltung

NABU gewinnt Klage gegen Mega-Kuhstall

Land, Kreis und Kommunen müssen Genehmigungspraxis ändern

Düsseldorf - Das Verwaltungsgericht Düsseldorf hat heute die Genehmigung für die Erweiterung eines Mega-Kuhstalls bei Kleve aufgehoben. Dabei spielten grundlegende Mängel der Genehmigung bei der Umsetzung der Geruchsimmissions-Richtlinie eine entscheidende Rolle. Zahlreiche andere Kritikpunkte wurden vom Gericht gar nicht erst behandelt, da schon aus diesem Grund die Genehmigung aufzuheben war. Der NABU hatte unter anderem auch die Zuständigkeit der Bezirksregierung Düsseldorf in Frage gestellt und hält die Ammoniakimmissionen in die umliegenden Natura-2000-Gebiete für unzulässig. "Der NABU NRW begrüßt dieses Urteil. Die Intensivtierhaltung zerstört Natur und belastet die Umwelt des Menschen. Es wird deutlich, dass viele alte Genehmigungen zur Aufstockung von Tierbeständen nach Ansicht des NABUs rechtswidrig waren", erklärte Josef Tumbrinck, Vorsitzender des NABU NRW.

Fehlerhafte Genehmigungen, die Eckpfeiler des europäischen Umweltrechts missachten, sollten der Vergangenheit angehören. Dazu zählen der so genannte Umgebungsschutz und die Summationsbetrachtung bei Eingriffen. Der NABU fordert Land, Kreis und Kommunen auf, die Genehmigungspraxis insbesondere im EU-Vogelschutzgebiet "Unterer Niederrhein" grundlegend zu ändern.