Google

http://bi-billerbeck.de
World Wide Web

Das ist deutsche Massentierhaltung in Echtzeit. Die Fakten: Soviel Fleisch wird pro Sekunde produziert, so viele Tiere werden getötet: https://www.calobro.de/massentierhaltung

Rezept Nr. 32 Hähnchen in Walnusskruste mit Orangen-Peperoni-Soße

Rezept Nr. 32 Hähnchen in Walnusskruste mit Orangen-Peperoni-Soße

4 Pers., nicht vegetarisch, einfach, Zubereitungszeit ca. 45 min., je nach Herkunft des Fleisches nicht ganz preiswert aber dafür gut geeignet als Festmahlzeit.

Zutaten:  1 Hähnchen 1,2-1,5 kg, 1-2 Essl. gehackte Walnüsse, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 2-3 Teel. Honig, Öl zum Anbraten.
Für die Soße: 1 rote Peperoni, 200ml Sahne, 200ml Gemüse- oder Hühnerfond (Rezept folgt), 200 ml Orangensaft, evtl. Salz.
Zubereitung: Für  die Soße die Sahne, den Fond und den Orangensaft mit der entkernten und sehr fein gehackten Peperoni  unter gelegentlichem Rühren auf 1/3 einkochen. Ggf. etwas nachsalzen, ist aber meist nicht nötig.
Das Hähnchen zerlegen, d. h. die Brüste auslösen (mit einem scharfen Messer von der Mitte der Brust jeweils eine Brusthälfte dicht auf dem Knochen schneidend abtrennen, die Schenkel von der Innenseite her nach außen biegend abtrennen, evtl. noch Unterschenkel und Oberschenkel trennen.. Die Karkasse (der Rest des Hähnchens) beiseitelegen, wird anderweitig verwendet.
Brust und Schenkel in der Pfanne in 1-2Essl. Öl kurz goldbraun anbraten, aus der Pfanne nehmen, salzen und pfeffern und mit dem Honig bestreichen, die geh. Walnüsse darüber streuen. Die Hähnchenteile in eine flache Schale legen und im vorgeheizten Backofen bei  175° C ca. 15- 20 min überbacken, evtl. mit Grillfunktion, wenn vorhanden.
.
Fleisch und Soße getrennt servieren.

Passt gut zu Kartoffeln, Nudeln und fast jedem Gemüse.

Tipp: Sollte von der Soße etwas übrig sein, diese kalt stellen. Sie dickt dadurch kräftig an und lässt sich hervorragend als Brotaufstrich oder anderweitige Beilage verwenden.

Die Verwendung der Karkasse erfolgt in Rezept 33